Aktuelle News:

Termine 2018

Clubgeschichte 2017

Stand: 14. Juli 2018

Wir sind Mitglied vom

News 2015

Christbaumversenken Neufeldersee

Das jährliche Christbaumversenken fand heuer am Sonntag, den 13. Dezember statt.

 

Während sich die nicht tauchenden Gäste schon am Buffet bedienten bereiteten sich Peter, Erhard, Helmut, Günter, Markus und Mario auf den Tauchgang vor und tauchten gegen 10:45 bei strahlendem Sonnenschein ab.

 

Peter führte die Gruppe zur 10-Meter-Plattform, wo Mario den mit Nudeln und Orangen geschmückten Christbaum abstellte. Nach einem Gruppenfoto mit Christbaum wurde der Tauchgang am Wrack vorbei bis auf eine Tiefe von etwa 18m fortgesetzt. Nach etwa 30min wurde der Tauchgang beendet.

 

Im Anschluss ans Umziehen gab es Brot mit verschiedenen Aufstrichen, Knabbergebäck, Kuchen und heißen Punsch zum Aufwärmen bei gemütlichen Gesprächen. Als es zu kühl wurde, wurde zusammengeräumt und die Runde ins Restaurant Reisinger verlegt.

Saisonabtauchen am Neufeldersee

Am 8. November fand unser JourFix am Neufeldersee statt. Bei fast sommerlichen Temperaturen stand einem entspannten Unterwasserausflug nichts im Weg.

Peter, Helmut, Erhard, Mario und Günter trafen sich um 9:30 am Parkplatz vom Restaurant Reisinger. Nachdem die Ausrüstung zusammengebaut war, gings ins Wasser.

Mario, der gerade seine CMAS*** Ausbildung absolviert, übernahm die Führung und nach einem kurzen Briefing gings in die "Tiefe", vorbei an der Heeresplattform zum Lorenz, wo die verschiedenen Röhren

mit Tauchausrüstung durchtaucht wurden, und retour.

Die Sicht lag so bei 5-8 m. Am Ende des Tauchgangs hatten wir noch eine Begegnung der 3. Art, mit einem Hecht, dem sich die Gruppe auf wenige cm nähern konnte.                                                                                                   Günter bekam so eine besondere Gelegenheit  ein Gruppenfoto

mit Hecht im Vordergrund zu schießen. Mario hat uns wieder sicher zum Einstiegspunkt zurückgeführt und beim Reisinger ließ man den Tag 

bei interessanten Gesprächen ausklingen.

Tauchsicherheitswochenende Attersee

Von 04. bis 06. September fand ein Tauchsicherheitswochenende statt.


Am Freitag trafen sich die Mitglieder des AATC im Institut für hyperbare Sauerstofftherapie im Klinikum Traunstein. Nach einer kurzen Einweisung durch eine Mitarbeiterin des Instituts ging es dann auf 50 m, wobei es bei der Kompressionsphase in der Kammer ganz schön heiss wurde und bei der Dekompressionsphase ziemlich stark abkühlte.


Durch den hohen Druck gewannen unsere Stimmen an Höhe und es wirkte als wären eine Horde Schlümpfe unserem Klub beigetreten. Die ganze Zeit über wurden wir von Frau Dr. Roswitha Prohaska und Herrn Dr. Wilhelm Welslau betreut und überwacht. Anschließend ging es zum Attersee, wo die verschiedenen Vorträge zum Thema Tauchsicherheit stattfanden.


Am Samstag vormittags hielt Peter einen Vortrag zum Thema Tauchunfälle, Ursachen-Analyse-Richtiges Verhalten. Danach ging es ins Wasser, welches auch an der Oberfläche an diesem Tag reichlich zur Verfügung stand. Es wurden dann Notaufstiege und Bergungen durchgeführt und hier sah man auch wie wichtig es ist, diese Übungen immer wieder durchzuführen.


Am Abend gab es dann den Vortrag von Frau Dr. Prohaska und Herrn Dr. Weslau zum Thema "Leitlinie Tauchunfall", um die Vorgänge im Körper und die Ursachen die zu Tauchunfällen führen, sowie den Ablauf und die Möglichkeiten den Verletzten zu bergen und zu reanimieren.


Natürlich wurden diese Tage von zahlreichen Gesprächen begleitet und auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz. Am Sonntag wurde das Wetter etwas besser und wir machten noch einen Tauchgang zum Abschluss dieses tollen Wochenendes.  

Erlaufsee

Der August-Jourfix fand heuer am Samstag, den 22. August 2015, am Erlaufsee statt. Um 9:30 trafen sich Susi, Bruno, Sylvia, Mario, Günter und Peter bei Sonnenschein bei Harrys Steg.


Den ersten Tauchgang führte Mario in eine geplante Tiefe von etwa 25m, jedoch musste dieser nach etwa 10 Minuten abgebrochen werden. Brunos Atemregler blies auf etwa 22m Tiefe ab, Peter führte ihn daher unter alternativer Luftversorgung sicher an den Einstieg zurück.


Der nächste Tauchgang beschränkte sich auf etwa 10m Tiefe, weil Susi, Mario und Günter die restliche Luft im seichten Bereich verbrauchten. Peter brachte in der Oberflächenpause die Flaschen für alle Taucher zum Füllen zu Harrys Tauchschule, und als er zurückkam bereiteten wir uns auf den nächsten Tauchgang vor.


Diesmal ging auch Sylvia, die zu der Zeit ihren CMAS*-Kurs bei Peter machte, mit ins Wasser. Der letzte Tauchgang des Tages führte uns bei mittlerweile nur noch mäßiger Sicht mit einer Tauchzeit von fast 45 min in eine Tiefe von maximal 12m, da unterhalb die Wassertemperatur schnell auf unter 10°C abfiel.


Nach den gemütlichen Tauchgängen genossen wir ein Mittagessen im Garten eines Restaurants an der Erlaufseestraße, bevor wir uns auf den Heimweg machten. 

Pichlingersee

Am Samstag, den 11.07.2015, stand wieder ein Jourfix am Programm. Diesmal ging es an den Pichlingersee.


Ein herrlich warmes Wetter empfing uns am See.

Um 9:30 war Treffpunkt und Mario, Silvia, Alois, Erhard u. Alexandra mit Tochter und Günter trafen sich am See.


Das Equipment war rasch angelegt und der erste Tauchgang konnte beginnen. Leider war die Sicht aufgrund der hohen Temperaturen mit 2-3 m sehr schlecht.

Trotzdem konnten wir einige Hechte, Karpfen und Schleien bestaunen.


Wir tauchten quer über den See zur Wasserrettung, machten dort eine Pause und kehrten dann zurück zum Ausgangspunkt. Eigentlich wollten wir noch einen Tauchgang machen, aber aufgrund der schlechten Sicht wurde lieber das Buffet besucht.

Tauchurlaub in Kroatien / KRK

Am 3.Juni war es wieder so weit. Treffpunkt war die Tauchbasis Dive Loft auf der Insel Krk. Nachdem sich schon einige Mitglieder früher eingefunden hatten, wurde am Silent Beach bei Vrbnik ein Tauchgang absolviert.


Am späten Nachmittag wurde in der Tauchbasis eingecheckt und die Zimmer bezogen. In den folgenden Tagen wurden die Tauchplätze Selzin, Geierfelsen, Mali Plavnik, Malibu Bay, Blue Hole sowie die Wracks Lina und Peltastis betaucht. Bei den Wracktauchgängen wurden auch gleich die praktischen Prüfungen im Wrachtauchen absolviert.


Die Tauchplätze und das Wetter zeigten sich von ihrer schönsten Seite. Das Essen auf dem Schiff war sehr gut aber leider etwas eintönig, weil es entweder Schnitzel oder Fisch zur Auswahl gab, was zu einigen Fisch- und Schnitzelallergien führte.


Nur einmal wurden die Meeresströmungen zu übermächtig und so mußte ein Nachmittagstauchgang abgesagt werden. Dafür wurde die Zeit genutzt, um Krk selbst unsicher zu machen. Bei einigen Bieren und kulinarischen Köstlichkeiten wurden den neuen Wrachtauchern (Daniela, Manfred, Wolfgang, Alois, Erhard, Mario) ihre Brevets überreicht.


Der AATC möchte auf diesem Wege zur bestandenen Prüfung gratulieren.


Am letzten Tag wurde noch einmal der Silent Beach betaucht, ein wirklich toller Abschluss für diese schöne Klubreise.

  

Schmelzwassertauchen im Grünen See

Am Donnerstag, den 28. Mai fand bei herrlichem Wetter unser Mai Jour-Fix am Grünen See statt, an dem 14 Mitglieder, davon 11 Mitglieder die auch den See tauchend erkundet haben, teilnahmen.

Den ersten Tauchgang absolvierten Günter, Manfred und Christoph noch alleine, da diese früher am See waren und sich die restlichen Mitglieder nach ihrer Ankunft noch bei einem Frühstück für die anstehenden Tauchgänge stärkten.

Die Temperatur im See betrug angenehme 6 Grad. Leider war die Sicht diesmal nicht so berauschend, wie in den letzten Jahren. Aufgrund der vielen Taucher, des Blütenstaubes, der Algen und des am Vortag schlechten Wetters, waren diesmal Sichtweiten von 50 und mehr Metern nicht möglich. Leider war die Brücke ebenfalls nicht mehr ganz im Wasser. Nach gut 1 Stunde endete der 1. der 3 Tauchgänge an diesem Tag.

Am Parkplatz angekommen, wurden die Flaschen getauscht und schon ging es mit Peter, Helmut, Bruno, Susi, Wolfgang, Mario, Erhard, Alois, Manfred und Günter erneut in den See. Nur Christoph musste, aufgrund eines gefluteten Trockentauchanzuges, leider passen.

Als auch dieser Tauchgang nach gut 1 Stunde zu Ende ging, versammelten sich alle Mitglieder beim Wirten, um bei geselligen Zusammensitzen, das Mittagessen zu genießen. Währenddessen überreichte unser Obmann, Peter Bartl, dem jüngsten AATC Mitglied - Moritz Valentin, 6  Wochen jung - den TSVÖ Taucherpass.

Zum Abschluss des Tages gab es noch einen weiteren Tauchgang im Grünen See, bevor bei dem anstehenden Dekobier über die anstehende Clubausfahrt nach Kroatien / KRK gesprochen wurde.
 

Saisonantauchen am Neufeldersee

Heute fand unser tratitionelles Saisonantauchen am Neufeldersee statt. Es hatten sich 5 unserer Mitglieder zu diesem Ereignis eingefunden.


Wir konnten mit Alois Podlesak einen neuen Tauchkollegen begrüßen.


Aufgrund einer undichten Halsmanschette konnte Mario den Tauchgang leider nicht mitmachen und so tauchten wir zu viert Richtung Norden.


Das Wetter war windig und die Wasseroberfläche dementsprechend unruhig. Die Sicht war nicht berauschend, aber ok. Dabei besuchten wir das Schiffswrack, wo wir den Wels beobachteten und die Plattformen beim Lorenc. Alois kämpfte tapfer in seinem Nasstauchanzug gegen die Kälte und so erreichten wir nach 40 min wieder das Strandbad.


Wie üblich wurde nach dem Verstauen der Ausrüstung beim Reisinger noch das eine oder andere Dekobier getrunken.

 

Vortrag: Perfekte Evolution - Haie, Tiere der Superlative

Am Mittwoch, den 08. Jänner fand in der ausverkauften Halle der VHS Hietzing der Vortrag "Perfekte Evolution - Haie, Tiere der Superlative", von Dr. Erich Ritter und Diplom-Biologe Ulli Erfurt statt.


Zu Beginn der Veranstaltung übernahm unser Obmann und aktueller TSVÖ Präsident Peter Bartl das Wort, um die beiden Hai Spezialisten gebührend anzukündigen.

Den Anfang des Vortrages machte Diplom-Biologe Ulli Erfurt, welcher, anhand eines Artikels einer deutschen Zeitschrift, das damalige Fehlverhalten eines deutschen Musikproduzenten im Umgang mit einem Hai dokumentierte. Dieser auch etwas leicht humoristische Vortrag sorgte neben einigen Lachern auch für interessante Gesichter bei den Zuschauern.

Diplom-Biologe Ulli Erfurt erklärte u.a. wie besagter Musikproduzent die Aufmerksamkeit des Haies auf sich gezogen hat und wie er diese Begegnung relativ leicht verhindern hätte können.

Nach diesem Vortrag übernahm auch schon Dr. Erich Ritter das Wort, welcher uns den weiteren Abend über das Verhalten der Haie informierte. Er zeigte, anhand von etlichen Videos, wie sich Haie in der freien Natur bewegen, welche Eigenheiten sie pflegen und wie man mit ihnen unter Wasser kommuniziert.

Wie auch schon bei der ersten Veranstaltung im Jahr 2014, so war auch diese Veranstaltung wieder ein voller Erfolg. Sowohl Dr. Erich Ritter als auch Diplom-Biologe Ulli Erfurt nahmen sich nach dem offiziellen Teil viel Zeit für die anwesenden Zuschauer, welche sich neben Autogrammwünsche auch mit diversen Fragen an die beiden Hai Spezialisten wenden konnten.

Dreikönigstauchen

Der erste Jour-Fix Termin des Jahres fand bei erträglichen Temperaturen in Neufeld an der Leitha statt, wo der beliebte Neufeldersee betaucht wurde. Trotz vieler krankheitsbedingter Absagen, trafen sich mit Peter, Helmut, Günter, Markus und Christoph gleich 5 Aquanauten, um den ersten Tauchgang des Jahres zu vollziehen.


Nachdem das Equipment zusammengebaut und angelegt wurde, ging es auch schon in den 4 Grad warmen Neufeldersee, welcher sich mit einer beeindruckenden Sichtweite von zwischenzeitlich 15 Meter präsentierte. Erstaunlich war, dass die Sichtweite im tieferen Bereich des Sees - bis 20 Meter - ebenfalls gleichbleibend gut war.


Der Tauchgang führte unsere Mitglieder an den beiden Plattformen vorbei, weiter zum Wrack, bis zu einer Tiefe von 20 Meter. Danach ging es weiter zur Bundesheerplattform und wieder zurück zur Einstiegsstelle. Während der insgesamt 40 Minuten ließen sich einige Hechte blicken.


Nachdem - soweit dies bei diesen Temperaturen möglich war - das Equipment Zeit zum trocknen bekommen hat, setzten sich unsere Mitglieder auf das eine oder andere Getränke in das Seerestaurant, wo bereits über die kommenden Veranstaltungen gesprochen wurde.